BRICK FANTASY

Fantasy-Geschichten in Lego

Planet Beta Evo: Fragment 1

Professor Rousseau war nicht begeistert, als man ihm mitteilte, dass ein Funkspruch eingegangen wäre. Das bedeutete, ein Raumschiff war in relativer Funkreichweite des Planeten. Rousseau gefiel dieser Überraschungsbersuch ganz und gar nicht. Eine Landung war frühestens in zwei bis drei Monaten geplant gewesen.
„Von wem kam der Funkspruch, Thomas?“
Der angesprochene Biotechniker stellte seinen Kaffeebecher auf den Tisch.
„Das Schiff heißt Starfire, Professor.“
„Starfire sagt mir gar nichts. Haben die gesagt, was sie wollen?“
„Es ist wohl ein Siedlerschiff!“
„Ein… Siedlerschiff?“ Der Professor riß die Augen auf. „Ist die EAC jetzt völlig übergeschnappt? Wir haben noch nicht einmal ansatzweise alle Testreihen fertiggestellt, geschweige denn ausgewertet und die schicken Siedler.“
Thomas setzte sich an den Tsich, welcher in der Mitte des Aufenthaltsraumes stand.
„Professor, sie sagten, in drei Tagen wären sie hier. Die durchgegebenen Landekoordinaten liegen allerdings gut 200 km südlich von uns. Sieht so aus, als wolle man uns vor den Siedlern verstecken.“
Rousseau nickte. „Könnte man fast glauben.“

13. November 2021 Posted by | Planet Beta Evo | , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Planet Beta Evo: Erkundungsgang

Der Planet Beta Evo besitzt eine erdähnliche Atmosphäre , sowie eine ähnliche Flora. Allerdings ist die Luft „dünner“ als auf der Erde. Das bedeutet, jede größere Anstrengung bringt einen in gewisse Atemnot. Die EAC, die Earth – Alliance – Corporation, hat ein Forschungslabor auf der Oberfläche des Planeten aufgebaut.
Die EAC hat mit dem letzten Versorgungsflug auch einen Bodengleiter mitgebracht. Der soll es ermöglichen, die weitere Umgebung zu untersuchen. Sollte er sich bewähren, würde die EAC weitere Gleiter schicken.

Dr. Muller wollte den Gleiter ausgiebig testen und würde somit wahrscheinlich einige Tage wegbleiben.

Bilder: T.R. aka Wortman

16. April 2021 Posted by | Planet Beta Evo | , , , , , , , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Motyka III: Fragment 2

An Bord der Silverstar herrschte Ruhe. Der Autopilot steuerte das Schiff auf genauen Kurs zum Raumsektor 12. An Bord waren Dan Stryker, sein Freund und Copilot Tom Dykstra, sowie die Botschafterin Diandra vom Planeten Perda. Die Perdianer hatten ein Handelsabkommen über die Nutzung von Makalit mit der Terra-Mining-Corporation (TMC) abgeschloßen. Die Perdianer waren Kolonisten, die die Erde bereits vor dreihundert Jahren verließen. Nun war die Botschafterin auf den Weg nach Motyka III, um sich über den Abbau des Rohstoffes zu informieren.

Die Drei saßen gerade im Aufenthaltsraum der Silverstar, als die Alarmsirenen losgingen.
Dykstra sprang auf! „Was hat das denn zu bedeuten?“
Stryker hob den Kopf: „Keine Ahnung! Wir sind noch gar nicht nahe genug an Motyka III heran. Hier kann normalerweise gar nichts sein!“

20. März 2021 Posted by | Planet Motyka III | , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 4 Kommentare

Motyka III: Fragment 1

Die Terra-Mining-Corporation (TMC) war im Besitz des Planeten Motyka III. Dieser Planet war reich an zwei technisch benötigten Rohstoffen: Makalit, wichtiger Bestandteil aller Raumschifflegierungen und die Skatt-Kristalle. Sie waren die Grundlage des Raumschiffantriebes.
Während das Makalit an der Oberfläche in Minen abgebaut wurde, fand man die Kristalle nur auf dem Meeresgrund.

Der Abbau des Makalits erfolgte im Tagebau. Dieser Rohstoff lagerte nicht tief unter Erde in Flözen mit einer Dicke bis zu 400 Metern. Nach jahrelangem Abbau durchzogen riesige Schluchten den Planeten. Die Transportschiffe zu Erde starteten von den großen Raumhäfen aus.

Auch in 4600 m Tiefe herrschte rege Betriebsamkeit. Hier stand, im südlichen Ozean, Explora 1. Eine Wohn- und Verarbeitungsanlage für Skatt-Kristalle. In jeder der vier Anlagen auf diesem Planeten arbeiteten zwanzig Menschen. Die Kristalle wurden von U-Booten abgebaut, zur Anlage gebracht und von hier aus zur Wasseroberfläche transportiert. Kleine Transportschiffe übernahmen den Weitertransport zu den jeweiligen Raumhäfen.

20. März 2021 Posted by | Planet Motyka III | , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 4 Kommentare

Erstkontakt

Die neue Alienrasse ist größer und aggressiver als die vorhergehenden, kleineren Rassen.

Bilder: T.R. aka Wortman

30. Dezember 2020 Posted by | Alien: Evolution | , , , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare