BRICK FANTASY

Fantasy-Geschichten in Lego

Hinweis!!

DAS COPYRIGHT ALLE BILDER UND TEXTE UNTERLIEGT
„T.R. aka Wortman.“
SOWEIT KEIN ANDERER URHEBER GENANNT WURDE.
Advertisements

20. Oktober 2011 Posted by | Infy und Indy 2 | , , | Hinterlasse einen Kommentar

The Adventures of Infy und Indy 2


Infy kam aus dem Eingang geklettert und ihr Gesichtsausdruck verhieß nichts Gutes.


Seltsame, große Spinnen kamen hinter Infy ans Tageslicht. Daher auch ihr Gesichtsausdruck. Infy verabscheute Spinnen.


Indy entzündete eine Fackel und erledigte die Spinnen.


Sie ließ doch lieber ihrem Freund den Vortritt für den nächsten Versuch.


Der Gang war nicht sonderlich hoch. Indy ging vorsichtig voran.


Plötzlich standen sie vor einer Öffnung im Boden. Indy warf seine Fackel hinein.


Der Schacht schien sehr tief zu sein. Das Leuchten der Fackel reichte nicht mehr bis zu ihnen hinauf.


Indy kletterte zuerst in den Schacht hinunter.


Infy folge ihm sofort.


Zu ihrer Überraschung standen sie in einer Art Grabkammer. Die Skelette an den Ecken der Kammer könnten Wächter gewesen sein.


Allerdings steckte dem Skelett direkt vor dem vermuteten Grab noch ein Messer im Rücken.


Als Indy den Deckel anhob, schnellten zwei Speere aus der Wand. Zum Glück wurden beide nicht getroffen.


Während Infy den Speer aus der Öffnung zog, sah Indy neben einigen Skelettresten noch einen seltsam leuchtenden Gegenstand in dem Grab.


Sie kehrten mit ihrem Fund zurück zum Schiff.


Seltsam pulsierte es in diesem Artefakt. Sie überlegten, ob sie es öffnen oder erst in nächsten Hafen Informationen darüber sammeln sollten.


Was für eine Überraschung! Anscheinend dreht Steven Spielberg einen Wikingerfilm.


Infy und Indy haben sich entschieden, das Artekfakt erst einmal in Ruhe zu lassen und es beizeiten zu untersuchen. Land ist aufgetaucht. Sie wollen erst einmal die Umgebung erkunden.


Sie müssen ans Ufer waten.


Beide sind gespannt, was diese Gegend zu bieten hat und machen sich auf den Weg in den Wald.


„iiiih!“ Infys Aufschrei ließ diese riesigen Ameisen für einen Moment inne halten.


Infy und Indy hatten das Gefühl, als würde man sie verfolgen.


Die Riesenameisen folgten ihnen. Ihre Anzahl hatte sich inzwischen vergrößert.


Die Tiere ließen nicht von den Beiden ab, blieben aber immer in ausreichendem Abstand hinter ihnen.
„So langsam wird es unheimlich“, merkte Infy an.
„Da vorne ist ein Felsenweg. Warten wir ab was passiert“, antwortete Indy.


Auch hier folgen ihnen die Ameisen…

[WIRD FORTGESETZT]

20. Oktober 2011 Posted by | Infy und Indy 2 | , , , , , | 7 Kommentare