BRICK FANTASY

Fantasy-Geschichten in Lego

Die Rückkehr 1

Da der 1000jährige Fluch sich seinem Ende näherte, war es nicht im Grunde nicht verwunderlich, dass ein Großmeister aus der alten Zeit wieder auftauchen würde. Doch hatte der Magier eher mit Darkon selbst gerechnet. Wenn es wirklich Kayra war, kommen die anderen beiden Großmeister auch zurück?

Thorkal stand an der Steilküste hinter seinem Wohnturm, als er hinter sich eine Bewegung wahr nahm.

„Meister Thorkal“, sagte die Frau. „Ich habe auch dem Weg hierher sehr viel Gutes über euch gehört.“
„Danke der Ehre“, antwortete er ruhig.
Sein Blick fiel auf den Stab. Es war der Stein, kein Zweifel.
„Ihr seid Kayra und ihr habt die Macht des Feuers bei euch!“
„Ihr habt es erfasst. Ich bin zurück gekommen. Gerade noch rechtzeitig wie mir scheint.“
„Ja. Der Fluch nähert sich seinem Ende und keiner vermag zu sagen, was danach passiert. Die alten Überlieferungen erzählen, das ihr nach dem Untergang Thamors verschwunden wärt“

Kayra erzählte ihm, dass sie in den Hort des Lichts geholt wurde als Thamor in den Fluten versank. Dort habe sie geruht und neue Kraft gesammelt. Zeit spielt im Hort keine Rolle und so verflogen die 1000 Menschenjahre fast wie im Fluge.
Sie schaute den Magier an: „Mit den vier Thamorsteinen werden wir verhindern, das die Schattenritter wiederkehren werden.“
„Die drei anderen Steine sind verschwunden. Niemand weiß, wo sie sich befinden. Kayra, lasst uns zum Turm zurückkehren. Dann erzähle ich euch alles, was ich weiß.“

Bilder: T.R. aka Wortman

27. Januar 2012 Posted by | Die Stäbe der Macht | , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 6 Kommentare

Die Großmeister

Thorkal saß auf der kleinen Bank vor seinem Wohnturm. Der Magier hatte gerade erst die Nachricht bekommen, dass eine unbekannte Frau an der Westküste aufgetaucht sei. Sie trug einen Stab mit einem seltsam rot leuchtenden Stein an der Spitze. Dieser rote Stein ging ihm nicht aus dem Kopf.

Vor gut 1000 Jahren beschlossen die Großmeister der Magie, der Dunkelheit –  dem Bösen – den Todesstoß zu verpassen. Dazu nahmen sie drei der mächtigen Thamorsteine mit in die Schlacht. Ein Stein ging an Großmeister Selas, der zweite an König Egmont als oberster Heerführer und den dritten Stein behielt Darkon. Der vierte Stein blieb bei der Großmeisterin Kayra in der Magierstadt Thamor.
Das Böse war informiert. Während das Heer des Lichts gen Osten marschierte, erschien eine große Armee vor Thamor. Nach langem und schwerem Kampf unterlag die Stadt des Lichts und versank im Meer. Einzig der Zugangsturm in der Nähe der Küste blieb stehen. In der nachfolgenden großen Endschlacht gelang es dem Heer des Lichts zu siegen und die Schattenritter wurden von Darkon mit einem Fluch belegt und auf die Schatteninsel verbannt.

Selas und Darkon verließen Anglesia wenig später. Von der Großmeisterin Kayra fehlte jede Spur. Man nahm an, sie wäre im Kampf um Thamor gefallen. Alten Überlieferungen nach, soll König Egmont mit seinem Stein wieder zurück gekehrt sein. Doch alle vier Steine sind seit langer Zeit verschwunden.
Thorkals Gedanken überschlugen sich. Wäre es möglich, dass diese Unbekannte womöglich Kayra war? Dann wäre dieser seltsame Stein einer der verlorenen Thamorsteine. Der vierte Stein: Die Macht des Feuers.

Thorkal der Magier entschloss sich, hier an seinem Wohnturm zu warten. Wenn es wirklich Kayra war, würde sie in kurzer Zeit hier auftauchen. Wenn nicht, würde er sie suchen gehen.

Bilder: T.R. aka Wortman

Sibylle, auch wenn es in keinem Journal steht, aber ich hoffe, die Einführung deiner Figur gefällt dir.

26. Januar 2012 Posted by | Die Stäbe der Macht | , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 18 Kommentare

Archaische Methoden

Die Stadtoberen von Madrakan waren nicht zimperlich, wenn es darum ging, Verbrecher oder Ketzer hinzurichten.
Man hängte oder verbrannte sie nicht, sondern sie wurden an ein Kreuz geschlagen und am Weg in die Stadt aufgestellt. Zum Einen als Abschreckung, zum Anderen sollten sie qualvoll ihrem Tod entgegen siechen.

Der Großinqusitor war kein Freund dieser archaischen Methoden. Er selber bevorzugte die Feuerstrafe. Seiner Meinung nach war es eine fortschrittlichere und vor allen Dingen schnellere Methode, Verbrecher und Ketzer dem Tod zu übereignen.

Bilder: T.R. aka Wortman

30. November 2011 Posted by | Königreich Anglesia | , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 4 Kommentare

Königreich Anglesia: Hauptakteure

König Gunter

Thorkal, der Magier

Diandra – ein Mädchen aus Tolve

Darren – Krieger aus Syhx

Bilder: T.R. aka Wortman

21. Oktober 2011 Posted by | Königreich Anglesia | , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Das Königreich Anglesia

Das Königreich Anglesia war von Meer umgeben und lag im Südosten von Tagorien.

In uralten Zeiten kämpfte Licht gegen Schatten und die Steine von Thamor waren die Waffe des Lichts mit denen letztendlich die Schattenreiter vernichtet wurden.

Die Schattenreiter wurden besiegt!
Das Chaos löste sich auf.
Das Böse verschwand.
Das Leben kam zurück.
Die Liebe auch.
Die Welt wurde befreit.

Darkon sprach einen Bann aus.
Die Schattenreiter wurden darin gefangen.
1000 Jahre Frieden.

Aus dem Buch der Prophezeiungen
1. Kapitel

Fast 1000 Jahre sind vergangen und das Ende des Fluches nahe. Die Steine sind verschwunden, Thamor selbst im Meer versunken.
Die Wege eines Magiers, eines Kriegers und eines Bauernmädchens scheinen miteinander verwoben zu sein.
Sind die Drei der Schlüssel zu den Steinen?

Das Königreich Anglesia
1. Anglesia
2. Tharman
3. Syhx
4. Paln
5. Madra
6. Maarl
7. Schädelinsel
8. Schatteninsel

Copyright
Alle Namen, Bezeichnungen und/oder Beschreibungen unterliegen dem Copyright des Autors Torsten R. aka Wortman und dürfen ohne seine schriftliche Genehmigung weder kopiert, gespeichert oder auf anderen Wegen publiziert werden.
© 2000 by T.R. aka Wortman

21. Oktober 2011 Posted by | Königreich Anglesia | , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 5 Kommentare